Wöller Volksbank-Cup (30. Juni) abgesagt

Wir haben in der Turnierleitung lange überlegt, ob wir es verantworten können, die Kinder bei diesen Temperaturen ein so großes und zeitlich langes Turnier spielen zu lassen.

Auf Grund dessen, dass wir keine Schattenplätze bieten können, werden wir das Turnier für diesen Sonntag (30. Juni) absagen und zunächst unbestimmt verschieben. So wie wir einen neuen Termin haben, setzen wir uns gern mit euch wieder in Verbindung.

Sorry, aber wir glauben, es ist im Interesse der Kinder und im Sinne aller Eltern.

Beste Grüße von

Nicole Bernhart und Guido Alfes (Turnierleitung)

Unsere U17-Juniorinnen holen sich den Kreispokal-Titel

Von Michael Schlautmann

Was für ein Abschluß bei den U17-Juniorinnen!

Erst der Saisonabschluss auf der Nordseeinsel Norderney und dann auch noch Kreispokalsieger der Kreise Herne und Gelsenkirchen/Kirchhellen/Gladbeck durch einen Finalsieg von 5:0 gegen ASC Leone auf der Platzanlage in Herne-Börnig. Die Freude ist den Juniorinnen ins Gesicht geschrieben, verständlich, denn dies ist der erste Titel für unsere Juniorinnen.

Die Tore beim 5:0 Endspielsieg gegen ASC Leone erzielten Carolin Gutbier (2), Sophie Fockenberg (1), Sophia Hoffmann (1) und Edith Alfes (1).

Wir gratulieren der Mannschaft und dem Trainerteam, tolle Leistung in einem überaus fairen Finalspiel.

Roberto Ardo, Trainer des ASC Leone, bedankte sich nach dem Spiel explizit bei dem VfL für das faire Verhalten, eine Spielerin „freiwillig“ vom Platz zu nehmen, nachdem ASC Leone verletzungsbedingt eine Spielerin vom Platz nehmen musste. So geht Fair-Play! Aber so etwas zeichnet unsere Juniorinnen aus, denn in der Fairness-Abschlußtabelle der Meisterschaft belegen unsere Juniorinnen mit 0 Karten auch den 1.Platz…

Fotos gibt es auf der Abteilungsseite Fußball

13. Wöller Fußballcamp – jetzt anmelden!

Das Wöller Fußballcamp 2019 startet in der letzten Ferienwoche vom 20.08. bis 24.08.2019. Das Mindestalter für Camperinnen und Camper ist sechs Jahre.

Wer sich hierfür anmelden möchte, kann HIER das Anmeldeformular herunterladen. Einfach ausfüllen und bis spätestens 1. Juli per Mail an

vfl-grafenwald-jugend@fussball.ms

senden. Wir hoffen, auch dieses Jahr wieder ein tolles Camp zu organisieren, und freuen uns auf euch!!!

Trauer um Markus Scheidgen

Der VfL Grafenwald trauert um Markus Scheidgen. Er ist nach langer, schwerer Krankheit am 29. März 2019 verstorben. Markus war seit 1970 Mitglied im VfL und viele Jahre als Spieler in der Fußballabteilung aktiv. Später hat er verschiedene Funktionen in unserem Verein mit viel Engagement und Herzblut ausgefüllt – unter anderem auch im Vorstand. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Wir werden Markus immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Das Seelenamt mit anschließender Beisetzung ist am 6. April 2019 um 8.30 Uhr in der Kirche Hl. Familie Grafenwald.

Veröffentlicht unter Verein

Jahresversammlung der Abteilung Fußball am 15. März

Am 15. März 2019 findet die Jahresversammlung der Abteilung Fußball im Jugend- und Vereinsheim statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Bitte entnehmt die Tagesordnung der Einladung, die ihr über den unter stehenden Link herunterladen könnt. Wichtig: Änderungs- und/oder ergänzende Anträge zur Tagesordnung müssen spätestens sechs Tage vor der Veranstaltung beim Abteilungsvorstand eingehen.

http://www.vfl-grafenwald.de/wp-content/uploads/2019/02/Einladung_AV_2019-1.pdf


Einladung zum Jugendtag 2019 Abteilung Fußball

Am 22. Februar findet der Jugendtag unserer Abteilung im Jugend- und Vereinsheim (Sensenfeld 96, 46244 Bottrop) statt. Die Versammlung beginnt um 18.30 Uhr. Neben den Jahresberichten des Jugendausschusses stehen Neu- bzw. Ergänzungswahlen auf der Tagesordnung. Außerdem möchten wir mit euch über Entscheidungen und Entwicklungen, die die Zukunft unserer Abteilung betreffen, diskutieren. Deshalb würden wir uns sehr über eine rege Teilnahme freuen. In der Einladung findet ihr die konkreten Punkte der Tagesordnung.

Unser Dorf hält zusammen: Kooperation zwischen dem VfB Kirchhellen und dem VfL Grafenwald

von links nach rechts: Georg Garz, (Vorsitzender VfB Kirchhellen), Uwe Bromkamp (Abteilungsleiter Fußball VfL Grafenwald), Birgitt Schuknecht (Jugendleiterin Abteilung Fußball VfL Grafenwald), Martin Kohlhaw (Jugendleiter VfB Kirchhellen)

Die Probleme, den Nachwuchs für das Fußballspielen im Verein zu begeistern, sind allgemein bekannt. Nicht nur der demographische Wandel ist dafür verantwortlich, dass Jugendabteilungen gegen den Mitgliederschwund anzukämpfen haben: Die Angebote im Freizeitbereich sind vielfältiger geworden, außerdem sind die Anforderungen durch Schule und Ausbildung zeitlich gewachsen. Beim Mannschaftssport Fußball kommt erschwerend hinzu, dass die Kinder und Jugendlichen verbindliche Zeiten für Training und Spiele einhalten müssen. Nicht jeder ist dazu bereit.

Der Nachwuchs, der sich trotzdem aus vollem Herzen für den Fußball entscheidet, sucht sich die besten Voraussetzungen für seinen Sport. Vereine mit guter Ausstattung, engagierten und qualifizierten Trainern, günstiger Infrastruktur und erfolgreich bzw. höherklassig spielenden Teams haben gute Karten und großen Zulauf.

So kann es tatsächlich zu dem Phänomen kommen, dass in einem Klub Mannschaften aus Spielermangel nicht gemeldet werden können, in einem anderen Klub Kinder und Jugendliche in den bestehenden Teams nicht zum Zuge kommen und schon in jungen Jahren frustrierende Erfahrungen mit dem „Reservistendasein“ machen müssen.

Der VfB Kirchhellen und der VfL Grafenwald möchten mit ihrer Kooperation genau diese Problematik angehen und Lösungen anbieten: Alle jungen Fußballerinnen und Fußballer im Dorf sollen die Möglichkeit haben, ihren Lieblingssport vor Ort auszuüben. Die ersten Gespräche fanden bereits im Frühjahr 2018 statt, zunächst zwischen den Vorständen der Fußballjugendabteilungen; später kamen die Seniorenvorstände hinzu. In diesen Diskussionen wurden alle Optionen beleuchtet: In welchen Altersgruppen gibt es die beschriebenen „Schieflagen“? Welche verbandsrechtlichen Möglichkeiten einer Kooperation gibt es? Welche organisatorischen Voraussetzungen sind zu schaffen? Und nicht zuletzt: Wie bringen wir das Thema den Trainern, Eltern und Kindern näher und überzeugen sie von den Vorteilen einer Zusammenarbeit zwischen unseren Vereinen?

Ende November beschlossen die Fußballvorstände, in der kommenden Saison2019/2020 eine Jugendspielgemeinschaft (JSG) für die Altersklasse der C-Jugend (Jahrgänge 2005 und 2006) zu melden. Die Spielgemeinschaft wird mit zwei oder drei Mannschaften mit den Spielern des VfB Kirchhellen und des VfL Grafenwald für den Ligabetrieb angemeldet. Außerdem werden die beiden Klubs eine Kooperation für ihre Juniorinnen ins Auge fassen. Hier könnte die Zusammenarbeit ermöglichen, dass eine 11er-Mannschaft für den U17-Spielbetrieb oder zwei Mannschaften für verschiedene Altersklassen zu melden. Zudem kann und soll das Training der Klubs zeitlich und örtlich optimiert werden.

Für die konkrete Umsetzung dieser Pläne wird eine Arbeitsgruppe gebildet. Diese wird sich mit den rechtlichen und organisatorischen Aspekten der Kooperation beschäftigen. Durch Aktionen, auch außerhalb des Spielfeldes, sollen sich die Spielerinnen und Spieler beider Vereine schon in den kommenden Monaten kennenlernen. Denn diese Kooperation wird nur dann erfolgreich sein, wenn sie mit Leben gefüllt und von Kindern, Eltern und Trainern angenommen wird.

Kirchhellen / Grafenwald, 12. Dezember 2018